2 mal Edelmetall bei ÖM/ÖSTM in Eggelsberg

OESTM EggelsbergAm vergangenen Wochenende wurden die österreichischen Meisterschaften und österreichischen Staatsmeisterschaften nach World Archery in der Gemeinde Eggelsberg in Oberösterreich abgehalten.
Der Österreichische Bogensportverband durfte insgesamt 270 Topschützen aus ganz Österreich bei tollem Bogensportwetter begrüßen.
Unter dem stark besetzten Teilnehmerfeld waren auch frisch gebackene Europameister  zu finden.

Vom Veranstalter wurden 2 Parcours mit jeweils 24 3D Tierfiguren hervorragend auf engsten Raum in die Landschaft gesetzt, die als Ergebnisse der ÖM und als Qualifikationsrunden für die ÖSTM gewertet wurden.
Der Schwierigkeitsgrad der beiden Parcours war hoch, sodass von allen Schützen ihr ganzes Können abverlangt wurde.

5 HSV`ler stellten sich der Herausforderung sich mit der Elite im österreichischen Bogenzirkus zu messen und konnten dabei 2 mal Edelmetall erringen.

Melissa Reinprecht holt sich mit starker Leistung bei den Compound Junioren den Vizemeistertitel und durfte sich über eine Silbermedaille bei den ÖM nach WA freuen und bei der ÖSTM erreichte sie Platz 9.
Ebenso holte sich
Reinhard Kolger in der stark besetzten Barebow Recurve Klasse den Vizemeistertitel bei der ÖM nachWA und bei der ÖSTM den guten 15. Rang.

weitere Ergebnisse ÖM:
7. Franz Reinprecht CO 1 Senioren (ÖSTM allg. 23. Rang)
15. Johann Stern IB Senioren  (ÖSTM allg. 30. Rang)
19. Christian Waltl  CO allg. Klasse (ÖSTM allg. 30  Rang)

Podestplatz für Mario Mayr beim 12. Saalfeldener Blattlturnier

Saalfeld 16  1Am vergangenen Wochenende veranstaltete der HSV Saalfelden rund um Obmann Kurt Neumayr bereits zum 12. mal das Saalfeldener Blattlturnier.
Der Parcours mit 36 3D Tierfiguren stand wieder traditionell auf dem Gelände der Jufenalm mit einem schönen Wildgehege mit Rotwild und Mufflons.
Die Schüsse waren wieder sehr schwierig und streng nach dem Reglement nach IFAA in das wunderschöne Gelände platziert. Den Schützen wurde wieder ihr ganzes Können und volle Konzentration abverlangt, da eine Parcoursrunde 7-8 Std. in Anspruch nahm.
Am Samstag wurde eine 3-Pfeilrunde und am Sonntag eine Hunterrunde geschossen.
Unter den insgesamt 169 Teilnehmern waren auch 7 aus Osttirol und konnten wieder tolle Ergebnisse erzielen.

Die Platzierungen:

 
BBR- Barebow Recurve:
2. Mario Mayr (1078 Pkt.) HSV-Lienz

BHR-Bowhunter Recurve:
18. Gabi Zraunig (580 Pkt.) HSV-Lienz
23. Hubert Sampl (766 Pkt.) HSV-Lienz


Vize - Europameisterschafstitel für Wolfgang Gailer bei EBHC 2016 Saalbach/Hinterglemm

EM 2016  1Vom 3. Bis 9. Juli 2016 wurden die Europameisterschaften 2016 im 3D-Bogensport in Saalbach/Hinterglemm ausgetragen.
Zu dieser offenen Meisterschaft fanden sich rund 1800 SchützInnen aus ganz Europa im Glemmtal ein.
Zehn Mitglieder der Sektion Bogensport (9 Herren und 1 Dame) stellten sich in verschiedenen Bogenklassen dieser Herausforderung.
Die Veranstalter glänzten durch organisatorische Perfektion und hatten insgesamt 13 herausfordernde Wettkampfparcours in die wunderschöne Berglandschaft des Glemmtalesgestellt.

Jeder Schütze hatte 4 Parcoursrunden mit je 28 Zielen zu schießen. Zwei Tagesrunden waren mit maximal drei Pfeilen zu absolvieren, eine Runde als Doppelhunterrunde (zwei Wertungspfeile je Ziel) und die Abschlussrunde als Hunterwertung (nur ein Pfeil je Ziel). Jede Runde dauerte ungefähr 7 Stunden und die Zusammensetzung der 6er-Gruppen entsprach jeden Tag dem laufenden Klassement. Die Parcours befanden sich teilweise im exponierten Almgelände und die Witterungsverhältnisse mit Wind, Regen und Nebel trugen das Ihre zur Selektion der Besten bei.
Die Zielentfernungen mussten geschätzt werden und betrugen je nach Zielgröße zwischen 15 und 55 Meter. Die Parcoursbauer taten ihr Möglichstes, um die 3D-Figuren schwierig und mit optischen Täuschungen ins Gelände zu stellen. Die größte Herausforderung für die Schützen war die Aufrechterhaltung der Konzentration und Spannung über den ganzen Tag und die Fähigkeit zum Abrufen eines perfekten Schusses auch nach längeren Zeitspannen, die sich aus dem Ablauf, der Beeinträchtigung der Sicht oder Pause an einer Labestation ergeben konnten.

Den Schützen des HSV-LIENZ gelang es, sich im internationalen Feld sehr gut zu behaupten. Für den einen oder anderen war es das erste Wettkampfereignis dieser Größenordnung, sodass auch noch Erfahrung gesammelt werden musste. Die Recurvebogenschützen und CompoundschützInnenvermochten nicht an jedem Tag ihre persönliche Bestform abzurufen, zeigten aber an einzelnen Tagen mit Spitzenresultaten auf. Hans Stern musste in aussichtsreicher Position auf eine Medaille einen Bogenbruch hinnehmen und schaffte mit einem Reservebogen noch Rang 10. Reinhard Kogler konnte in der Klasse Barebow Recurve/Veteranen den hervorragenden 7. Rang erreichen. Franz Reinprecht schaffte in der KlasseCompoundbogen/Veteranen Rang 8. Wolfgang Gailer gewann in der Klasse der historischen Bögen, in der es nur eine Altersklasse gibt,eine Silbermedaille. Nur ein Schütze aus Ungarn konnte ihn am letzten Tag durch einen Topscore um wenige Punkte abfangen und auf Rang 2 verweisen.

Weitere Ergebnisse:
Freestyle unlimetedCompound/Damen: 21. Melissa Reinprecht;
BowhunterRecurce/Herren: 24. Mario Mair, 104. Josef Müller, 235. Norbert Hofmann;
Barebow Recurve/Herren: 46. Hannes Gailer;
Barebow Recurve/junge Erwachsene: 14. Manuel Hofmann.

2 Stockerlplätze in Pörtschach

Poertschach 16 - KopieAm Samstag, den 6 August veranstaltete der 1. KBSV Pörtschach bereits zum 25. mal das Pörtschacher Sommerturnier.
160 Teilnehmer folgten der Einladung, um beim beliebten Burgruinenturnier dabei zu sein.
In der wunderschönen Umgebung mit Blick auf den Wörthersee durften die Bogenschützen einen knackig gesteckten Parcours schießen.
3 Teilnehmer des HSV Lienz konnten zwei Stockerlplätze erreichen.
Valentina Brunner konnte sich in der Klasse BHR-Schüler durchsetzen und durfte sich über den Sieg freuen.
Bettina Brunner sicherte sich mit sehr guter Leistung in der Klasse BHR Senioren den tollen 2. Platz und Karl Brunner erreichte Platz 18 bei den BHR-Senioren.

2x Edelmetall bei Tiroler Meitsterschaften nach WA in Absam

TM WA Absam 16 1 - KopieAm Samstag, den 17. Juli  2016, wurden beim HSV Absam im Gnadenwald die Tiroler Meisterschaften und Tiroler Landesmeisterschaften nach WA 3D abgehalten.

Das hochkarätige aus 243 bestehende Teilnehmerfeld beinhaltete Schützen der Nationalmannschaften und frisch gebackene Europameister.
Der HSV Absam stellte einen 32 3D Scheibenparcours sehr gefinkelt in das
schöne Gelände des Gnadenwaldes auf.

2 Schützen des HSV Lienz stellten ihr Können unter Beweis und konnten zwei Stockerlplätze erzielen.

Reinhard Kogler holte sich den Titel Vize-Tirolermeister in der Klasse Barebow Sen. 1 und Johann Stern durfte sich über Bronze in der Klasse Instinktivbow Sen. 1 freuen.