Unsere HSV Schützen bei der EBHC 2018 in Oberwiesenthal/Deutschland

Sepp mit Mario EBHC 2018

 

Ort:                  Oberwiesental (Kurort im Fichtelgebirge)

Turnierdaten:   2 Tage Unmarked Animal Round (Drei-Pfeil-Runde)

                        1 Tag 3D Standard Round (Doppelhunter)

                        1 Tag Hunter Round

Teilnehmer:     2180

Parcours:         12 Parcours

Wetter:             Mo…Mi schönes Wetter mit idealen Temperaturen um 15-25°C

                         Do…Fr regnerisches kühles Wetter 5-15°C

 

Rangliste:

Platz

Punkte

Teilnehmer

Name

Klasse

9

1600

56

Müller Josef

VMBH-R

Veteran male Bowhunter Recurve

25

1972

46

Reinprecht Franz

VMFU

Veteran male Freestyle Unlimited

46

1559

148

Mayr Mario

Instinktivbogen

 

 

 

 

Drei unserer Schützen (Müller Josef, Mayr Mario, Reinprecht Franz) stellten sich der Herausforderung an der Europameisterschaft 2018 teilzunehmen. Die Anreise erfolgte schon am Samstag 16. 6 in den ca. 550 km entfernten Kurort Oberwiesental im Fichtelgebirge. Gleich nach der Ankunft wurde die Registration und Bogenkontrolle durchgeführt. Oberwiesental ist ein bekannter Wintersportort mit entsprechender Infrastruktur (Liftanlagen, Langlaufloipen, 3 Sprungschanzen). Für die drei Schützen aus den Bergen war zwar von einem Gebirge weit und breit nichts zu sehen. Die Landschaft hätte eher den Namen Fichtelhügel verdient. Dennoch war man gespannt auf die nächsten Tage.

Am So Nachmittag  fand der Marsch der Nationen durch den Ortskern und anschließend die Eröffnungsfeier im Festzelt statt.

Jeder Schütze musste je nach Gruppeneinteilung an vier Tagen schießen (2 x 3-Pfeil, 1 x Doppelhunter, 1 x Hunter).

Geschossen wurde von Montag bis Freitag.

Die Veranstalter hatten eine riesige Einschussanlage am Fuße der Sprungschanzen errichtet und alle 2180 Schützen fanden ausreichend Platz um sich warm zu schießen.

Die Schützen wurden mit dem Bus bzw. der Seilbahn zu den weit verstreuten 12 Parcours gebracht.Vier der teilweise sehr schönen Parcours waren in Tschechien aufgebaut.

Schon am ersten Turniertag konnte sich Sepp in der Doppelhunterrunde sehr gut durchsetzen und belegte den 5. Platz. Am zweiten Turniertag (Hunter) wurden die Gruppen dann schon nach Platzierung eingeteilt und Sepp konnte sich mit den besten Schützen von Europa messen und seine Nerven aus Stahl erneut unter Beweis stellen (6. Platz). Am Mittwoch gelang es noch die Stellung annähernd zu halten (8. Platz). Da die Abstände in den vordersten Rängen sehr gering waren hofften wir noch auf die greifbar nahe Medaille. Nach dem Ruhetag am Donnerstag ging Sepp am Freitag voll motiviert ins Turnier. Leider sollte es nicht sei und Sepp erreichte den ausgezeichneten 9. Platz. Top 10 von Europa!!! Sowie Mario Mayr Platz 46 und Franz Reinprecht Platz 25.

Herzliche Gratulation!!!

Am Sa den 23.06.Nachmittag fand dann im Festzelt die Siegerehrung und Schlusszeremonie statt.